* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Twenty-first week

Hey ..

Am Montag hatte ich mal wieder meinen übertriebenen Sporttag. Morgens vor der Arbeit war ich 10 km laufen. Dann arbeiten, einkaufen und beim Pole Dance. Von da aus ins Gym zum Kurs. Schnell heim duschen und dann habe ich mich noch mit Dennis zum Abendessen getroffen, da er geschäftlich nach Johannesburg musste.

Am Dienstag hatte ich den Muskelkater meines Lebens.. :D Naja bin trotzdem Abends nach der Arbeit zum Pole Dance gegangen..

Am Mittwoch habe ich meine Mitbewohnerin überredet nach der Arbeit mit zum Sport zu gehen.. Haha naja bis zum zugucken habe ich es geschafft, aber sie wollte nicht mitmachen.. sie fand es sah ZU anstrengend aus.

Am Donnerstag habe ich die Arbeit "geschwänzt".. Ich bin um 3:15 Uhr aufgestanden, da eine Makeup-Artistin zu mir gekommen ist. Um 4.30 Uhr hat Max (Austria) mich dann abgeholt und wir sind ca. 60km an einen See gefahren und haben dort im Sonnenaufgang geshootet. Für den Tag waren 33 Grad vorhergesagt.. dennoch, am morgen war es sooo kalt. Wir waren dann um 8:15 Uhr schon fertig.. OK Mist, eigentlich hätte ich arbeiten gehen können.. aber da es sich morgens nach Kapstadt rein immer sehr staut, sind wir noch auf einem Weingut frühstücken gegangen. Es war echt richtig schön. Danach bin ich kurz nach Hause und hatte dann Mittags noch ein zweites Shooting, dachte wenn ich den Tag jetzt schon frei habe, nutze ich ihn auch. Das zweite Shooting habe ich mit Mirko gemacht, mit dem habe ich letztes Jahr auch einige hier gemacht. Da meine Motivation natürlich etwas im Keller war und wir relativ schnell gute Bilder hatten, hat es auch nicht zu lange gedauert. Abends bin ich dann noch zum Pole Dance und nach 21 Stunden endlich ins Bett

 .. ein Tag krank sein fällt doch auf oder? .. Also habe ich mir ein langes Wochenende bei Temperaturen über 30 Grad gegönnt . Morgens bin ich an der Seapoint-Promenade laufen gegangen und danach zu Max gefahren und wir haben die Bilder ausgesucht. Danach sind wir noch in einem Cafe was trinken gegangen und dann bin ich wieder in die Stadt gefahren. Dort habe ich mich mit Nick getroffen, da ich den auch erst einmal bisher gesehen hatte und wir beide bald schon wieder weg sind. Danach habe ich ein bisschen Sport zuhause gemacht > es war viiiel zu heiß! und habe mich Abends noch mit Dennis getroffen, der aus JHB wieder da war.

Am Samstag morgen bin ich ins Gym gegangen und danach an den Strand gefahren, da Dennis ein Beachvolleyball-Turnier gespielt hat. Dann musste ich mich nicht alleine an den Strand legen und hatte ein bisschen was zu gucken.. Das hat dann irgendwie den ganzen Tag gedauert und da ich schon bestimmt 2-3 Wochen nicht mehr am Strand war, habe ich mich gut verbrannt im Gesicht und ein bisschen den Oberkörper, aber habe dann iwann ein Tshirt angezogen, bzw. mich untern Schirm gelegt. Abends bin ich zu Max und wir haben bei ihm gegrillt.

Sonntag war ich mit Dennis frühstücken und dann kann ich euch gar nicht sagen wo der ganze Tag geblieben ist.. Abends bin ich mit Max und seinen Leuten in den Shimmy Beach Club zum letzten Konzert von Goldfish für diesen Sommer..

 

25.1.15 23:12


Werbung


Twentyth week

Heyho

Am Montag war ich vor der Arbeit laufen. Ich hatte eigentlich gar keine Lust, aber bin dann trotzdem runter nach Seapoint gefahren. Als ich dann losgelaufen bin, war ich irgendwie recht schnell unterwegs, sodass ich mir als Ziel gesetzt habe, eine neue Bestzeit zu laufen. Es war total schwierig die Pace zu halten und ich musste mich Kilometer für Kilometer neu pushen, nicht langsamer zu werden. Letztendlich habe ich es aber geschafft eine neue Zeit von 52:30 zu laufen. Danach war ich richtig ko, aber auch total happy Nach der Arbeit hatte ich dann Pole Dance, da haben wir eine richtig coole Kombination gelernt an der wir hoffentlich nächste Woche weiter arbeiten. Nach dem Pole Dance stand dann noch ein letzter Programmpunkt auf dem Plan. Dann bin ich in das Fitnessstudio 360 gefahren und habe noch einen Kurs mitgemacht. Es war wieder super!! Danach bin ich dann quasi tot ins Bett gefallen ;D

Am Dienstag war ich nach der Arbeit nur beim Pole Dance..

 

Am Mittwoch war ein richtig heißer Tag.. über 30 Grad. Morgens bin ich am Lions Head / Signal Hill laufen gewesen und habe auch eine bessere Zeit im Trail Run geschafft, aber da bin ich ja noch am trainieren damit die Zeit einigermaßen passabel ist und vor allem ich den Lauf ohne zu stoppen schaffe.. Für die Arbeit habe ich ein paar Besorgungen gemacht, sodass der Vormittag dann auch schnell rum war. Da meine Kollegen am frühen Nachmittag alle auf eine Beerdigung gegangen sind, habe ich dann früh frei gehabt. Also habe ich Dennis von der Arbeit abgeholt und wir sind an den Strand gefahren. Haben dort 2 Stündchen gechillt und die Sonne genossen und dann hab ich ihn wieder bei der Arbeit rausgelassen und bin ins 360 gefahren. Der Kurs war wieder hammermäßig, ihr könnt euch nicht vorstellen wie viel Spaß das macht und vor allem wie sehr man sich dort auspowert. Ich sah eher aus, als käme ich aus der Dusche, als vom Sport, so sehr lief mir der Schweiß runter.

Am Donnerstag war ich nach der Arbeit nur beim Pole Dance..

Freitagmorgen hab ich mit Dennis gefrühstückt und dann sind wir nach Bellville gefahren (etwas außerhalb von Kapstadt) da sein Roller - der geklaut wurde - wiedergefunden wurde und dort abgeholt werden konnte. Da aber morgens immer Stau in die Stadt rein ist, sind wir erst etwas später gefahren, damit wir diesen nicht mitnehmen mussten. Was wir uns hätten denken können, dass das in SA alles etwas länger dauert und wir mussten ewig warten bis wir dran waren und dann hat der Offizier noch redebedarf gehabt und ewig gebraucht, bis er die ganzen Formulare ausgefüllt hatte. Wir wussten, dass der "Dieb" beim fahren erwischt und festgenommen und der Roller dann sichergestellt wurde, also sind wir davon ausgegangen, dass Dennis mit dem Roller nachhause fahren kann. Tja falsch gedacht.. der Roller ist nicht angesprungen und auch so haben die recht viel kaputt gemacht.. Also hat Dennis jmd. beauftragt der denn Roller zur Werkstatt in der Stadt bringt und wir sind wieder zurück gefahren. Das ganze hat etwas länger gedauert als erwartet, also war ich erst um 12 Uhr auf der Arbeit .. ups!  Naja interessiert eh keinen :D Dann habe ich 4 Stunden in der Telefonschleife von unserem Internetanbieter gehangen, da dieses mal wieder nicht funktioniert hat und dann war das auch schon mein Arbeitstag :D Bin dann zur Waterfront gefahren, da ich wg meinem Karnevalskostüm was regeln wollte, die war aber leider nicht da, also habe ich mal wieder Sportklamotten geshoppt (oh nein.. bald hab ich genug und ich brauch keine mehr zu kaufen ) Zuhause habe ich dann etwas Pole Dance geübt, gegen mein Nachttischschrank getreten und einen mega blauen Fuß :D Später hab ich mich noch mit Dennis getroffen, da der auch keine Lust hatte feiern zu gehen..

Samstag morgen bin ich ins 360 zum sporteln gegangen. Der Kurs war gut, aber nicht zu hart.. nur die letzten 5 Minuten hat der Chris (das Gesicht von dem Studio, vll gehört es ihm auch, hab ich noch nicht so raus) übernommen und der killt einen richtig, aber war gut. Danach habe ich erstmal was zuhause gechillt, Mittag gegessen und dann wieder mit Dennis getroffen.. eigentlich wollten wir zur Waterfront, da er sich auch neue Nikes kaufen wollte und die gerade hier im Sale sind, aber da in Kapstadt eine Parade war, waren die Straßen so voll und überall Stau, dass wir es gelassen haben. Sind dann gegen Abend an die Promenade, haben einen Smoothie getrunken und den Sonnenuntergang geguckt. Danach bin ich noch laufen gegangen.. war richtig cool. Dunkel und kühl, kaum Leute auf dem Bürgersteig die blockieren

 

Sonntag war bei mir in der Nähe ein Straßenfest, bei dem auch mein Pole Studio vertreten war, also bin ich mal dahin gegangen. Danach habe ich mir bei Yours Truly ein Sandwich gegönnt und bin was einkaufen gegangen. Nachmittags bin ich nochmal zur Waterfront, da ich immer noch mit dem Mädel sprechen wollte, die ich wieder nicht angetroffen habe .. Also habe ich mir einen Smoothie geholt und an die Waterfront gesetzt. Dort haben die den Kapstädtischen Karneval promotet, mit Musik und Tanz und einigen kostümierten Menschen und das Schauspiel habe ich mir eine Weile angeguckt, bis ich dann wieder nach Hause bin

 

18.1.15 20:57


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung